Jetzt anmelden Zum Login
blog_bleistift nutzt das Lesetagebuch, um den Überblick über gelesene, gehörte, gekaufte, geliehene, gewünschte und abgebrochene Bücher zu behalten. Klingt gut? Dann melde dich jetzt kostenlos an!
Jetzt anmelden →
Bücherregal lädt …
Panikattacken und andere Angststörungen loswerden
 208 Seiten
Als gelesen eintragen … Als abgebrochen eintragen … Bei Amazon suchen …

Jetzt weiß ich, warum mein Körper manchmal scheinbar grundlos in einen Alarmzustand versetzt wird - und wie ich mein Gehirn wieder auf andere Bahnen lenken kann. Es ist sehr gut geschrieben und auch relevant wenn man nicht grad betroffen ist. So ein Gehirn ist eine interessante Sache.

You Know You Want This
 240 Seiten
Als gelesen eintragen … Als abgebrochen eintragen … Bei Amazon suchen …

Hui! Ich hatte mich nicht besonders genau informiert und dachte, ich könnte die einzelnen Kurzgeschichten bestimmt gut abends vor dem Einschlafen lesen aber hahahaha, nein. Jede Story endet irgendwie krass und die Wahrscheinlichkeit, danach seltsame Träume zu haben ist groß. Es sind eben düstere Geschichten, teils leider nicht ganz unrealistisch, teils eher wie böse Märchen. Es geht vor allem um Kontrolle, in verschiedenen Formen. Nach den ersten drei Geschichten weiß man dann allerdings schon Bescheid und erwartet das heftige Ende bereits, weil wirklich jede Story so konstruiert ist. Diese Vorhersehbarkeit macht es irgendwie ein bisschen weniger wirksam. Für mich trotzdem vier Sterne weil irgendwie ungewöhnlich, faszinierend bizarr und fesselnd.

Sophia oder Der Anfang aller Geschichten
 480 Seiten
Als gelesen eintragen … Als abgebrochen eintragen … Bei Amazon suchen …

Eigentlich hatte ich erwartet, dass ich dieses Buch mit 5 Sternen bewerten würde. Vielleicht hat es das auch verdient, aber mein Leseerlebnis war etwas gedämpft, denn ich war zwischendurch immer wieder desorientiert bzgl. der Personen und ihrer Relation.

Ich würde es trotzdem weiterempfehlen, aber eben vor allem für eine Urlaubswoche, in der man viel auf einmal liest, damit man nicht den Überblick verliert.

Fazit: schönes Buch, man lernt was über Syrien und es steckt viel Gefühl drin.

↑ 2019
2018 ↓
Die Kunst des guten Lebens
 384 Seiten
Als gelesen eintragen … Als abgebrochen eintragen … Bei Amazon suchen …

Ein paar dieser "mentalen Werkzeuge" waren sehr hilfreich für mich, die werde ich nochmal durch gehen und mir Notizen machen. Also für mich ein lesenswertes Buch. Von der Häufigkeit, mit der Charlie Munger und Warren Buffet zitiert wurden, war ich allerdings nach einer Weile ein bisschen genervt.

Make Time
 304 Seiten
Als gelesen eintragen … Als abgebrochen eintragen … Bei Amazon suchen …

Kann man schon mal lesen bzw. anhören, ist aber irgendwie eine große Sammlung von Tipps, die einfach so ausgekippt wird. Also es gibt zwar eine grobe Struktur - die drei Bereiche "highlight", "focus" und "energize", aber unter'm Strich ist es wirklich ein Haufen Dinge, die die beiden Autoren mal ausprobiert haben und die man für sich selbst doch auch mal ausprobieren soll.

Trotzdem drei Sterne weil viel Gutes drin steckt. Ein bisschen was habe ich schon selbst getestet bzw. in meinen Alltag integriert.

Die letzten Tage des Patriarchats
 320 Seiten
Als gelesen eintragen … Als abgebrochen eintragen … Bei Amazon suchen …

Thomas Gottschalk sagt "Wenn ich die Kolumnen von Margarete Stokowski lese, denke ich: Sie nervt, aber sie hat recht."

Ich sage: Sie hat recht. Und genervt ist man von ihr wohl nur, wenn man selbst so privilegiert ist, dass man vieles überzogen findet, worüber sie schreibt. Sie schreibt über wichtige Themen, in klarer Sprache ohne uns zu schonen, und trotzdem steckt in fast jedem Text auch etwas Witz. Wie eine bittere Medizin, die man auf ein Stück Zucker tropft um sie besser zu vertragen.

Ich habe in den letzten Tagen jeweils morgens zum Aufwachen ein paar Texte aus dem Buch gelesen und sie machen ganz gut wach. Sie holen mich von der Traumwelt in die Realität zurück, ein bisschen werde ich dabei auch wütend über die Ungerechtigkeit auf der Welt, aber ohne zu sehr runtergezogen zu werden.

"Im großen und ganzen versuche ich, da Staub aufzuwirbeln, wo es eh schon dreckig ist. Also ungefähr das Gegenteil von dem, was von einer Polin in Deutschland erwartet wird, Zwinkersmiley."

Vier von fünf Sternen weil es "nur" einzelne Texte (Kolumnen) sind und weil ich "Untenrum frei" noch besser fand.

QualityLand
 384 Seiten
Als gelesen eintragen … Als abgebrochen eintragen … Bei Amazon suchen …

Es ist kein gutes Buch. Es ist das beste Buch.

(In QualityLand gibt es nur Superlative). Aber im Ernst, es ist wirklich gut, weil es lustig und ernst gleichzeitig ist. Eine Satire über die Zukunft der Digitalisierung, wunderbar locker zu lesen, lehrreich, kritisch. Eignet sich gut als Geschenk für Verwandte, die denken, Datenschützer wären seltsam und würden übertreiben.

(Ich hab zuletzt häufig gehört, wie nervig das mit der DSGVO sei, weil man da dauernd was unterschreiben muss - dass es aber ganz gut ist, jederzeit Auskunft über die eigenen persönlichen Daten erhalten zu können, daran scheint kaum jemand zu denken)