Lesetagebuch
Jetzt anmelden Zum Login
Bücherregal lädt …
Einträge mit dem Tag sachbuch.
Just eat it
 416 Seiten

Leicht zu lesen, zugänglich und fesselnd. Das Buch fokussiert sich mit vielen Übungen auf praktische Möglichkeiten darauf, die Diätmentalität loszuwerden, seine Beziehung zum Essen zu heilen und wieder zu lernen, dem eigenen Körper zu vertrauen. Ich fand es sehr nützlich und mochte den Schreibstil mit den ganzen Schimpfwörtern :D

Dein innerer Ernährungsberater
 256 Seiten

Das Buch ist der Missing Link! Frankenbach schreibt von Somatischer Intelligenz, mit deren Hilfe wir wieder auf unseren Körper hören können. Warum wissen wir nicht mehr wann wir satt sind? Wie fühlt sich eigentlich richtiger Hunger an? Welche Nahrung bekommt mir? Jede:r der sich mit dem Thema Ernährung, insbesondere intuitivem Essen auseinander setzt, sollte das Buch und die darin enthaltenen Übungen zur Schulung unserer Körperachtsamkeit lesen.

& Weltmacht auf sechs Beinen
 320 Seiten

Ein ganz tolles Buch über verschiedene Ameisen und ihr spezifisches Verhalten, garniert mit Anekdoten aus Frau Prof. Dr. Foitziks Forscherleben. Wirklich ganz toll. Wer die Bücher von Bert Hölldobler mag, wird auch dieses Buch lieben (Das war übrigens auch ihr Doktorvater). Wer Staunen will und ab und zu mit ein bisschen verrücktem Ameisenwissen auf Partys glänzen will, dem ist dieser Titel sehr empfohlen.

COVID-19 und Psychologie
 69 Seiten

In den Springer essentials steht nur das Wichtigste drin. So auch hier. Auf knapp 70 Seiten erläutert John G. Haas die Rolle der menschlichen Psyche im Rahmen von Epidemien und Pandemien und die Auswirkungen von Covid-19 auf individueller und gesellschaftlicher Ebene. Gut und schnell zu lesen, super Einstieg in die Thematik. Hätte gerne noch ein Tickchen ausführlicher sein können. Die übersetzten WHO-Ratgeber als letztes Kapitels hätten nicht sein müssen.

Wach denken
 200 Seiten

Philosophin und Autorin Reinhard versucht in diesem Buch ein neues Denken für das neue Jahrtausend zu skizzieren und erläutert, warum ein Denken in 0 und 1 uns nicht weiterbringt. Der Schreibstil war gewöhnungsbedürftig, aber es liest sich schnell und hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. Daher eine Empfehlung, für alle, die etwas Hirnfutter brauchen.

↑ 2021
2020 ↓
Unsere Welt neu denken
 160 Seiten

Das Buch ist inhaltlich wichtig und man liest es auch schnell, kommt aber 15 Jahre zu spät und hat mir nichts Neues erzählt. Im Gegenteil. Es wurden nur ständig andere Ökonomen zititert. Erst auf den letzten Seiten geht Frau Göpel darauf ein, was man besser/anders/neu denken und machen kann und das war schon etwas dürftig und allgemein. Das Buch hat mich null weitergebracht. Wer allerdings einen Schnellkurs in Ökonomie des 20.Jhd. möchte und wissen will, was schief läuft und ne Startgrundlage braucht, ist mit dem Buch bestens bedient.