Das Leben ist eins der Härtesten
 224 Seiten

Giulia Becker ist einfach eine Frau mit wahnsinnig viele Talenten. Das Buch handelt von Personen, über die es nicht viele Bücher gibt. Vor allem nicht so intelligent geschriebene. Es ist ein berührender Einblick in ein Deutschland der weniger Privilegierten. Trist und fröhlich zugleich. Außerdem tolle Charaktere - irgendwie so echt menschlich.

Das Leben ist eins der Härtesten
 224 Seiten

Trotz der Tragik, die in den Schicksalen ihrer Charaktere steckt, erzählt die Autorin eine nette und humorvolle Geschichte, die über weite Teile wirklich amüsant zu lesen ist. Was mir persönlich nicht gefiel, waren die Stellen, an denen sich das Ganze in stereotypischen und sehr überdrehten Darstellungen verliert. Das erinnerte etwas zu sehr an ein Scripted Reality-Format und war für mich tatsächlich die größte Schwäche des Buches. (Vielleicht war es aber auch einfach nicht mein Humor.) Eine leichte und unterhaltsame Lektüre und ein durchaus gelungenes Debüt.