Lesetagebuch
Jetzt anmelden Zum Login
Bücherregal lädt …
Einträge mit dem Tag science-fiction.
The Dark Forest (Remembrance of Earth’s Past, #2)
 512 Seiten

Noch besser als der erste Teil! Mein Buch des Jahres.

Eine andere Figur steht dieses Mal im Fokus der Geschichte, die über einen langen Zeitraum erzählt wird. Wie im ersten Buch, hat Liu auch hier ein super interessantes Konzept eingeführt. Hat definitiv meinen Kopf erneut gesprengt.

Leider nur sehr wenige bis gar keine weibliche Charaktere!

The Three-Body Problem
 400 Seiten

Seit 2001 kein so gutes Science-Fiction-Buch mehr gelesen. Gerade die erste Hälfte hat mich stark zum Nachdenken gebracht und meine Gedankengänge fast schon verknotet. Außerdem toll, dass es inzwischen möglich ist, Science-Fiction aus China übersetzt zu lesen. Bei Bill Gates in den Buchempfehlungen entdeckt, kann ich diese Empfehlung nur weitergeben. Gerade wer „Der Schwarm“ gerne gelesen hat, sollte diesem Buch nicht aus dem Weg gehen.

Of Ants and Dinosaurs
 256 Seiten

Was wäre, wenn Dinosaurier und Ameisen sich zusammen getan hätten und die erste Zivilisation auf der Erde aufgebaut hätten?

An sich eine witzige Idee, die bei mir oft Bilder von Walter Moers im Kopf aufgerufen hat. Hat viele Ideen aus der Three-Body-Trilogie nochmal aufgegriffen. Diese waren daher für mich nicht so mindblowing.

Ist aber vielleicht eine Alternative für Menschen, die sich nicht so lange mit den Ideen von Liu beschäftigen wollen und trotzdem mitreden möchten.

↑ 2020
2019 ↓