Jetzt anmelden Zum Login
Paper Towns
 320 Seiten
read Als gelesen eintragen … trash Als abgebrochen eintragen … amazon Bei Amazon suchen …
star star star star star

Vor jedem Eintrag lese ich mir immer die anderen Einträge über das jeweilige Buch durch und ich muss zugeben - ja! Jetzt, nachdem ich das dritte Buch von John Green gelesen habe, finde ich auch, dass sie alle ähnlich sind.

Aber ich mag das. Ich mag diese Sinn-des-Lebens- und Erste-Große-Liebe-Fragen, die sich die Charaktere stellen. Und diese Mischung aus ernsten und lustigen Dialogen. Ich mag es, dass es am Ende zu einem Roadtrip kommt. Und doch brauch ich jetzt auch eine John Green Pause.

[Sagt die, die heute am frühen Nachmittag »An Abundance of Katherines« in der Hand hatte, aber es dann doch in der Buchhandlung stehen lassen hat.] star star star star star

Paper Towns
 320 Seiten
read Als gelesen eintragen … trash Als abgebrochen eintragen … amazon Bei Amazon suchen …
star star star star--empty star--empty

Schöner Schreibstil, gut zu lesen. Man kann sich die Handlung leicht vorstellen und das Buch hat auch die nötigen Emotionen, damit es nicht langweilig wird. Allerdings war und ist mir das Ende ein großer Dorn im Auge... Bildet euch eine eigene Meinung. :)

Paper Towns
 320 Seiten
read Als gelesen eintragen … trash Als abgebrochen eintragen … amazon Bei Amazon suchen …
star star star--empty star--empty star--empty

John Green is a good writer, there's no doubt about that. Yet with the fourth book I'm reading of his, the clever and witty writing can't brush over that one annoying fact: He writes the same story over and over again.

The same characters, the same questions of love and understanding what's going on in other people, the same trouble of coming of age.

Yes, it's genre fiction and maybe I'm overreacting, but I'm fed up with John Green novels. For now.