Lesetagebuch
Jetzt anmelden Zum Login
Das Schicksal ist ein mieser Verräter
 288 Seiten
Als gelesen eintragen … Als abgebrochen eintragen … Bei Amazon suchen …

Ich musste "buchstäblich" auf jeder zweiten Seite weinen. Und nicht nur, weil das Buch oft traurig ist, sondern genausooft rührend! Ich mag, wie Hazel und ihre Eltern miteinander umgehen. Ich mag es, wie der Besuch im Anne-Frank Haus geschildert wird, sodass man fast selbst dort war. Ich mag die Gespräche zwischen Hazel und Gus. Das Buch hat sehr viele gute Gedanken, die einem weiterhelfen. Einmal wollte ich einen Abschnitt sogar rot unterstreichen ;)