Lesetagebuch
Jetzt anmelden Zum Login
Bücherregal lädt …
, & Factfulness
 288 Seiten

Mit dem Allermeisten stimme ich überein, aber es gibt 2-3 Punkte, die ich nicht 100% mag. Der Grundgedanke zu mehr Objektivität, Genauigkeit und Strukturiertheit bei der Betrachtung von Problemen zu mahnen ist absolut richtig. Und zu sagen, dass man Grafiken und Statistiken genau anschauen muss, ist auch richtig. Aber dass es dann doch Darstellungen mit nicht-linearen und daher leicht manipulative Skalen im Buch gibt, hat mich wirklich geärgert.

Insgesamt: Verändert nicht unbedingt die Welt und hat mein Denken nicht revolutioniert, aber ist optimistisch & lesenswert.

↑ 2021
2020 ↓
Exciting Times
 288 Seiten

Was ist das denn für ein Jahr?! Schon wieder ein Buch aus der Kategorie "Zu gut um wahr zu sein."

Naoise Dolan hat nicht nur eine schöne Geschichte voller (kritischer und trocken vorgetragener) Beobachtungen über unsere Gesellschaft geschrieben, sondern vor allem hat sie ein unglaubliches Gefühl für Sprache. Wow.

Und in den Danksagungen schreibt sie: "Everyone deserves to write books if they want to. That will never be possible in a world where billionaires exist, but it's possible in a humane one; thank you to everyone who's working and organizing to get us there."

Bowl. Sleep. Repeat.
 304 Seiten

Ich hätte vor einem halben Jahr nie gedacht, dass ich mal ein Buch über Cricket lesen würde. Oder verstehen würde wie dieses Spiel überhaupt funktioniert. Anyway: Für jede*n mit Interesse für Cricket ist dieses Buch wirklich zu empfehlen. Unterhaltsam geschrieben und keine bloße Sportler-Biographie. Ich glaube ich habe das Spiel und vor allem das kulturelle Konstrukt oder Konzept darum herum nun besser verstanden.

Sh*tshow
 80 Seiten

Mh. Weiß ich jetzt auch nicht was ich sagen soll. Eine Geschichte von Freundschaft, Vertrauen und dem Verlust von beidem. Es geht auch um Trump, um Verzweiflung und Hilflosigkeit. Mein ursprüngliches Urteil bleibt jedoch: mh.

Digital Democracy, Analogue Politics
 298 Seiten

Kein "easy read", aber wirklich interessant. Einblicke, die ich so noch nicht hatte – habe viel gelernt über Kenia und das dortige politische System, spannderweise aber auch viel über "unsere" westlichen Probleme und Herausforderungen. Am Ende sind viele Konflikte eben doch sehr ähnlich.

In jedem Fall: Gutes, wichtiges Buch! Nanjala ist nicht nur eine großartige Autorin und Analystin, sondern auch eine sehr gute Konferenzsprecherin. Wir hatten sie auf die ApacheCon als Keynoterin eingeladen und es war sensationell.