Lesetagebuch
Jetzt anmelden Zum Login
Bücherregal lädt …
Einträge mit dem Tag 👴.
Die Gesichter
 416 Seiten

Ich rechne diesem Buch sehr hoch an, dass es keinen einzigen "einfachen" Plottwist genommen hat, sondern immer den unerwarteten Weg genommen hat. Das Ende ist gerade deshalb überraschend versöhnlich, was aber wahrscheinlich schon dadurch zu erklären ist, dass es sonst noch eine hundert Seiten hätte dicker werden müssen.

Jeder Mensch
 32 Seiten

Der Text hätte gerade so für einen durchschnittlichen Blogeintrag gereicht. Ich muss sagen, dass ich anscheinend auf die Marketing-Maschinerie dahinter reingefallen bin und dann feststellen musste, dass der Zeit-Artikel zum Buch das Meiste schon dargelegt hat.

Die Artikel gibt es auf der Webseite, der Prolog ist auf dem Niveau von einem Einführungsseminar in Rechtsgeschichte. Auch wenn ich die Artikel an sich durchaus positiv betrachte, ist das Buch an sich einfach das falsche Medium für dieses sehr ambitionierte Projekt, wobei im Buch auch sehr präsent auf die Webseite hingewiesen wird, wo dann die wahre Action abgehen soll.

Was ich im Ende damit sagen möchte: Kauft es nicht. Es ist eigentlich nur eine überteuerte Werbebroschüre für das Projekt.

Sei kein Mann
 160 Seiten

Ich bin mir nicht sicher ob ich mich einfach schon zu sehr für dieses Buch mit kritischer Männlichkeit beschäftigt habe oder es wirklich die Bahnhofsliteratur des Feldes ist. Ich hätte mir mehr Tiefe und weniger UK Statistiken gewünscht. Wahrscheinlich ein okayer Einstieg für alle, die wirklich komplett am Anfang dieser Reise sind, aber wer schon mehr als einen längeren Artikel zum Thema gelesen hat, wird sich wohl langweilen.