Lesetagebuch
Jetzt anmelden Zum Login
Ein wenig Leben
 960 Seiten

Dieses Buch hat viele Triggerwarnungen: sexueller Missbrauch, selbstverletztendes Verhalten, Suizid, Pädophilie. Ich hab es daher immer aufgeschoben, es zu lesen. „Zu schwer gerade“, dachte ich, wenn ich es irgendwo sah oder wieder davon hörte. Sowohl die Thematik als auch die Länge. Ich könnte es gerade wahrscheinlich nicht verkraften. Aber als ich dann die Möglichkeit hatte, es als Hörbuch nun zu hören, tat ich es einfach. Und dann konnte ich kaum mehr damit aufhören. Ich habe es, seit ich es begonnen habe, jeden Tag gehört. Und obwohl es eine wirklich schwere Thematik war, hat es der Schreibstil meiner Meinung nach geschafft, daraus keinen „trauma porn“ zu machen. Das Buch ist nämlich vor allem ein Buch über Liebe oder besser gesagt übers Lieben. Ich würde sagen, es ist eines der besten Bücher übers Lieben, die ich bisher gelesen habe. Über Liebe und Lieben in einer bedingungslosen, sorgenden, aufrichtigen Art und Weise, die einen tief ergreift und berührt. Die dargestellten Freundschaften, die Wahlfamilie und generell Beziehungen - tatsächlich größtenteils platonisch - sind so komplex und einfühlsam beschrieben, dass ich wirklich jeder Person, die mit den Triggerwarnungen umgehen kann, dieses Buch ans Herz lege. Insbesondere aber (cis) Männern, weil es auch nochmal besonders ist, diese Emotionalität so ausgeschrieben zu sehen und die Protagonisten alle männlich sind, was die Erzählperspektiven auch nochmal anders spannend dabei machten.

This Is How They Tell Me the World Ends
 528 Seiten

Unglaublicher Einblick in den Markt um Sicherheitslücken und die Historie des staatlichen Hackings. Hier wird nicht nur nacherzählt, wie wir an den Punkt gekommen sind, an dem wir jetzt sind, sondern auch Kontext und Hintergrundinformationen geboten, die in der damaligen Berichterstattung untergegangen sind oder erst viel später veröffentlicht wurden. Ich glaube niemand anderes hätte das Buch so schreiben können, wie Nicole Perlroth, die die letzten 10 Jahre an der digitalen Front als Journalistin miterlebt hat.