Lesetagebuch
Jetzt anmelden Zum Login
Tschick
 256 Seiten
Als gelesen eintragen … Als abgebrochen eintragen … Bei Amazon suchen …

Fesselnd! In einem Rutsch lesen müssen. Die von Herrndorf verwendete Sprache ist weniger Versuch der Imitation einer Jugendsprache, mehr eine eigene Kunstsprache, die sehr gut zum Erzählstil passt. Die Geschichte weckt Erinnungen an die Kindheit, in der sich wohl jeder ein solches Erlebnis gewünscht hat.

Tschick
 256 Seiten
Als gelesen eintragen … Als abgebrochen eintragen … Bei Amazon suchen …

Sehr unterhaltsame und bewegende Geschichte über den Roadtrip zweier Außenseiter in einem geklauten Lada. Wirkt trotz des jungen Alters der Protagonisten an keiner Stelle kitschig oder naiv, wie es mir in anderen Lektüren schon untergekommen ist. Besonders gefallen hat mir, dass man sich in einigen dargestellten Situationen selbst wiederfindet. Schön geschrieben, flüssig zu lesen und durchgehend spannend. Absolute Leseempfehlung.

Tschick
 256 Seiten
Als gelesen eintragen … Als abgebrochen eintragen … Bei Amazon suchen …

Ein großes Lob für alle Unvernünftigen, eine Hymne auf alle Junggebliebenen. Die Geschichte muss nicht immer glaubhaft sein, denn wie bei jedem guten Roadmovie ist die Handlung ein Gefühl. Herrndorf gelingt es meisterhaft, sich in die Lebenswelt eines 14-jährigen hineinzuversetzen und gleichzeitig etwas zu erzählen, das an keine Altersgrenzen gebunden ist.