Lesetagebuch
Jetzt anmelden Zum Login
Bücherregal lädt …
Under a White Sky
 256 Seiten

Menschen haben versucht, die Natur zu kontrollieren. Sie haben Dämme gebaut, Flüsse umgeleitet, Arten ausgesetzt und kämpfen nun mit den unbeabsichtigten Folgen. Elizabeth Kolbert besucht solche Orte – und stellt fest, was mit dem Klimawandel noch alles zu passieren droht. Etliche Forscher*innen, die sie trifft, sprechen sich für große Interventionen aus, für Geo-Engineering, für Gen-Editing, um zumindest noch das Schlimmste zu verhindern. Letztlich könnten wir unter einem weißen Himmel leben, weil wir mehr und immer mehr Partikel in die Atmosphäre befördern, um Sonnenstrahlen das Durchkommen schwerer zu machen. Dass es politisch oder gesellschaftlich noch andere Lösungen geben könnte, durch weniger Konsum, durch eine andere Industrie, ist hier überhaupt kein Thema.