Lesetagebuch
Jetzt anmelden Zum Login
Leere Herzen
 352 Seiten

Für die nächste Zeit hab ich mir vorgenommen, nur Bücher zu lesen, die mir wirklich Spass machen. Und wenn es nicht passt, aufhören.

Diese Woche habe ich schon erfolgreich “Leere Herzen” von Juli Zeh abgebrochen, weil mich das was da beschrieben wird so abgestossen hat. Spoiler: die Protagonistin und ihr Kollege haben einen Algorithmus entwickelt, der Personen identifiziert, die zum Suizid neigen. Sie rekrutieren diese dann und vermitteln sie an Terrororganisationen als Selbstmordattentäter. Uff!

Kann sein, dass es noch eine total tolle Wendung nimmt, aber ich kann da grad einfach nicht weiter lesen.

Und somit dachte ich mir: mehr Mut zum Bücher abbrechen!

← alle Einträge von blog_bleistift