Lesetagebuch
Jetzt anmelden Zum Login
Harry Potter und der Gefangene von Askaban
 448 Seiten

Endlich passiert mal was und es ist nicht alles auf das eine, große Rätsel am Ende ausgelegt. Der dritte Teil ist wie der erste Schritt zum erwachseneren Teil der Serie. Man erfährt deutlich mehr von der Welt, was es dort für Strukturen und Wesen gibt und auch endlich mehr von der Vergangenheit. Man merkt, das nicht alles schwarz und weiss ist, dass es durchaus auch schmutzig werden kann in dieser Welt und das erste Mal ist es für Harry am Ende kein Sieg auf ganzer Linie. Ich freue mich auf die nächsten Teile!

Harry Potter und der Gefangene von Askaban
 448 Seiten

Wie zuvor auch hat es J.K. Rowling geschafft mich zu fesseln. In dem dritten Teil von Harry Potter erfährt man sehr vieles über den Tod von Harrys Eltern und deren Vergangenheit. Die Autorin bringt viele spannende neue Ideen ein, die sich von den ersten beiden Teilen abheben.

Ganz interessant ist der Schreibstil. Im ersten und zweiten Teil war er - so hat man es gemerkt - stark an Kinder angepasst. Der dritte Teil ist dann eher was für ältere. Vor allem, weil die Geschichte stellenweise etwas kompliziert wirkt. Hier wurde aus einem Kinderbuch ein Jugendbuch.