Alte Frauen, die ein Bank überfallen und dann vor der Polizei fliehen... Natürlich liebe ich alles daran. Unfassbar kurzweilig und ich hab mich in eine jede der alten Ladys reinverliebt.

Kann man gut weglesen. Leichte Phantasy-Kost mit kleinen Plotttwists, einer spannenden "magischen Fähigkeit", die ich so noch nie gelesen habe. Und was ich sehr mochte ist, dass die Lovestory nicht so im Vordergrund stand.

Mein Emo-Ich, welches wütend und traurig zugleich, Wort-Gulasch in Blogs und auf MySpace gepostet hat und pseudolyrisch auf Twitter unterwegs war, hat es sehr gemocht, wieder mal so ein rohes Buch zu lesen. Das 40-Tage-Woche-Eigenheim-"ich achte jetzt auf meine Ernährung"-Ich war es z.T. zu doll, brutal und zu verkopft.

Unfassbar verstörend und am Anfang wäre die ein oder andere TW ganz gut gewesen (Inzest, Missbrauch und Kannibalismus). Aber es hat mich auch nicht losgelassen.