Lesetagebuch
Jetzt anmelden Zum Login
Die Tribute von Panem – Flammender Zorn
 432 Seiten

Eines der einzigen zwei Fantasy-Reihen, die ich überhaupt las. Ganz abgesehen von dem ganzen Adrenalin, das während des Lesens aufkam, auch endlich mal eine Jugendbuchreihe, in der die Protagonistin / Heldin nicht elendig perfekt und eben auch nur ein Mensch ist. Katniss' Entwicklung war sehr interessant zu beobachten, da sie in diese Rolle der Heldin nun mal eher widerwillig reingesteckt wurde. Im letzten Teil wurde auch noch mal das ganze nicht in schwarzweiß auf dieser Welt existierende Gut-Böse-Schema beleuchtet, was ich auch sehr an dieser Reihe schätzte.