Lesetagebuch
Jetzt anmelden Zum Login
Teufelsgold
 511 Seiten

Andreas Eschbach erzählt auch hier spannend, ohne dabei mit blutrünstigen Leichen um sich zu werfen; er scheut sich nicht vor moralischen Fragen, ohne jedoch mit dem erhobenen Finger zu fuchteln; und er formuliert so geschickt, dass man ihm gern durch die Geschichte folgt.

Gerne wieder. Gerne mehr davon.

(https://sr-rolando.com/2019/06/04/teufelsgold-von-andreas-eschbach/)