Lesetagebuch
Jetzt anmelden Zum Login
Todesengel
 541 Seiten

Bei der Diskussion über die Berechtigung der Besteuerung von Einkommen, Vermögen, Erbschaften usw. wird oft vergessen, dass dieselben Menschen, die bei der Steuererklärung mogeln oder unversteuertes Geld im Ausland bunkern, an den Staat oft hohe Ansprüche haben. Wenn sich der Staat mangels Finanzmasse aber aus wichtigen Bereichen zurückzieht und der Bürger selbst für sich sorgen muss, ist das Geschrei oft groß. Vor allem dann, wenn es um sensible Bereiche wie die Sicherheit im öffentlichen Raum geht, also darum, ob man sich abends noch auf die Straße oder in die U-Bahn wagen darf. Eschbach macht dieses Thema, Sicherheit im öffentlichen Raum, oder: kann der Staat noch seine Bürger schützen?, zum Gegenstand seines Buches und diskutiert seinen Gegenstand in Form eines spannenden Romans. Wie immer gut recherchiert und intelligent aufgebaut. Man muss sich selbst auch seine Gedanken über seine eigene Haltung machen. Das Buch kostet 19,99 €, die sehr gut angelegt sind.

← alle Einträge von Sigg49